Modellbasiertes Risikomanagement

  • Savity überwacht die Portfolios laufend und passt sie bei Änderungen des Marktumfelds automatisch (modellbasiert) an.
  • Die Risikosteuerung erfolgt über das sogenannte Risikobudget, welches sich je nach gewähltem Ertrags-/Risikoniveau unterscheidet.
  • Ziel des Risikomanagements ist es, die Wertschwankungen im Portfolio zu begrenzen und dadurch eine verbesserte risikoadjustierte Rendite zu erzielen.

Langjährige Untersuchungen zeigen, dass bei steigender Volatilität der Aktienmärkte (ein Ausdruck für die Unsicherheit im Markt) das Risiko für Kapitalverluste steigt. Diesen Umstand macht sich das Risikomanagement zugute, indem die Volatilität laufend überwacht wird und bei ansteigender Volatilität der Anteil an risikoreichen Anlagen im Portfolio gesenkt wird. Umgekehrt wird der Anteil risikobehafteter Anlagen bei nachlassender Volatilität wieder erhöht. Ziel des Risikomanagements ist es, die Wertschwankungen im Portfolio zu begrenzen und dadurch eine verbesserte risikoadjustierte Rendite zu erzielen.

Risikosteuerung über Risikobudget

Die Risikosteuerung der Portfolios erfolgt über das sogenannte Risikobudget (Fachbegriff Value at Risk). Damit wird das Risiko, das Sie bei der Geldanlage eingehen, angegeben: Value at Risk ist das statistisch erwartete Verlustpotential und bezeichnet den maximalen zwischenzeitlichen Wertverlust, der in einem Zeitraum von 12 Monaten mit einer Wahrscheinlichkeit von 95% nicht überschritten wird. Folglich sollte ein Verlust über dem angegebenen Wert im Durchschnitt nur einmal alle 20 Jahre eintreten.

Ein Beispiel: Bei einer Anlage von 10.000 € mit einem ausgewogenen Ertrags-/Risikoniveau (Risikobudget 11,5%) bedeutet das, dass der Wert ein Jahr später mit 95-prozentiger Wahrscheinlichkeit nicht unter 8.850 € liegt.

Risikobudget je Ertrags-/Risikoniveau
Nachfolgende Tabelle zeigt das jeweilige Risikobudget für die von Savity angebotenen Risikokategorien.
Ertrags-/RisikoniveauRisikobudget
Sicherheitsbewusst6,0%
Konservativ9,0%
Ausgewogen11,5%
Dynamisch16,5%
Aggressiv25,0%

Wir legen Ihr Geld in verschiedenen Anlageklassen (Aktien, Anleihen, Immobilien, Rohstoffe und Währungen) und global gestreut an. Die Höhe des Risikobudgets beeinflusst die Zusammensetzung des Anlageportfolios: Je nach Anlageklasse ist das Anlagerisiko unterschiedlich hoch. So ist beispielsweise eine Anlage in Aktien risikoreicher als eine in Anleihen. Investments in Schwellenländern sind tendenziell mit mehr Risiko behaftet als solche in Industrieländern.

Savity passt die Portfolios automatisch an das Marktumfeld an, damit das Risikobudget stets eingehalten wird.

Risikomanagement im Detail

Umfassende Ertrags- und Risikosimulationen

Ausgangspunkt ist Ihr bestehendes Anlageportfolio und das vorgegebene Risikobudget. Auf Basis aktueller Marktdaten errechnen wir täglich das statistisch erwartete Verlustrisiko für jedes Portfolio. Durch diese Ertrags- und Risikosimulationen stellen wir sicher, dass Ihre Anlage in jeder Marktphase robust strukturiert ist. Das bedeutet, dass starke Wertschwankungen in Teilmärkten möglichst geringe Auswirkungen auf Ihr gesamtes Portfolio haben.

Automatische Umschichtungen

Unsere Systeme verfolgen die weltweiten Kapitalmärkte laufend – stellen wir unerwartetes Risiko fest, passen unsere Modelle die Portfolios automatisch an. Die Zusammensetzung der Anlageklassen im Portfolio wird immer so optimiert, dass das gewählte Risikobudget eingehalten wird. Bei steigendem Marktrisiko würden beispielsweise risikoreiche Anlageklassen (z.B. Aktien) durch risikoärmere (z.B. Anleihen) ersetzt. So können wir das Verlustrisiko bei geänderten Marktverhältnissen eindämmen und Ihr Sicherheitsbedürfnis einhalten.

Historische Portfolioanpassungen
Die Abbildung zeigt, wie die Anlagestrategien in historischen Marktphasen angepasst wurden. Daten ab Dezember 2017 zeigen vorgenommene Umschichtungen in unseren Kundenportfolios, Daten davor basieren auf einer modellbasierten Rückrechnung.
Stand: März 2020

Ihre Anlagestrategie – einen Klick entfernt.

Kostenloser Anlagevorschlag